Wie setzest du Matt?

Du bist am Zug

Zu der Webseite von shredderchess.de

Nachrichten

  • Schachbund News
  • C24 News

Am ersten März-Wochenende kommt die Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft (DSAM) zum ersten Mal nach Bad Wildungen in Nordhessen. Schon über 400 Teilnehmer haben sich für das Qualifikationsturnier bereits registriert – die Anmeldung ist aber weiterhin möglich. Aufgrund der hohen Nachfrage gilt dies leider nicht mehr für die Übernachtung im Turnier-Hotel. Fußläufig finden sich jedoch zahlreiche günstige Alternativen.

Wie im vergangenen Jahr findet auch dieses Jahr wieder ein Fide-Schiedsrichterlehrgang vom 15.8.-18.8.2019 in Rosenheim statt. Der Lehrgang ist international ausgeschrieben und findet in deutscher Sprache statt. Für deutsche Teilnehmer ist eine gültige nationale Schiedsrichterlizenz die Voraussetzung zur Teilnahme. Die Ausschreibung ist unten angehängt. Bitte nutzen Sie die Anmeldeseite für Ihre Anmeldung.

Jürgen Klüners

Im kommenden April werden auf der griechischen Insel Rhodos hintereinander zunächst die Europäischen Senioren-Einzel-Meisterschaften und anschließend die 7. Mannschafts-Weltmeisterschaft der Senioren ausgetragen.

Für die Einzel-Meisterschaft liegen für die vier Wertungsgruppen (50 + und 65 +, jeweils Herren und Damen) bisher ganze 83 Anmeldungen vor. Davon sind zwar 17 aus Deutschland, aber einen besonders großen Ansturm kann man dies nicht nennen. Die offizielle Anmeldefrist läuft allerdings noch bis zum 20. Februar. Bis dahin kann noch einiges passieren, zumal die osteuropäischen Länder bisher fast gar nicht vertreten sind.

Für die 7. Team-WM der Senioren liegen bisher 27 Meldungen vor, darunter jeweils eine deutsche National-Mannschaft 50 +, 65 + und der Frauen. Letztes Jahr in Radebeul traten bekanntlich insgesamt 128 Mannschaften an, darunter natürlich sehr viele aus Deutschland. Auch hier endet die Anmeldefrist am 20. Februar. Man kann nur hoffen, dass bis dahin auch osteuropäische und asiatische Länder angemeldet werden. Der amerikanische Kontinent ist bisher nur durch die USA und Uruguay in der Gruppe 50 + vertreten.

Im nächsten Jahr werden die 8. Team-Weltmeisterschaften der Senioren voraussichtlich in Prag ausgetragen. Dort werden sicher auch wieder viele deutsche Teilnehmer dabei sein.

Henning Geibel

Einzelmeisterschaft: Turnierseite Chess-Results

Mannschaftsmeisterschaft: Turnierseite Chess-Results

Loek van Wely, Laurent Fressinet, Jan Gustafsson und Jorden van Foreest werden ab Sonntag 72 Stunden Blitzschach am Stück gegen die Premium-Mitglieder von chess 24 spielen. Los geht es um 12 Uhr in Hamburg mit Jan Gustafsson, der den Zuschauer bereits versprochen hat, dass „72 Stunden lang mehr oder weniger nur Unsinn erzählt“ wird. Eine bessere Chance, gegen einen Großmeister zu spielen – oder sogar einen zu schlagen –, gab es noch nie! Allerdings haben unsere Helden elf nationale Titel auf ihrem Konto, aber werden sie auch am Montagmorgen um 3 Uhr in Bestform sein?

Mit Siegen von Alexandra Kosteniuk, Irina Krush, Valentina Gunina und Zhansaya Abdumalik erlebte die erste Austragung des Cairns Cup in Saint Louis einen unterhaltsamen Auftakt. Nur Harika Dronavalli und Marie Sebag trennten sich an einem Tag remis, an dem die weißen Steine und der Eröffnungsvorteil nur wenig zu zählen schienen. Valentina Gunina etwa meinte, “meine Mannschaftskameradinnen schauen bei mir nur aufs Brett, weil immer Chaos herrscht. Sie gucken daher lieber erst hin, wenn die Partie vorbei ist!”

Die ehemalige Frauen-Weltmeisterin Alexandra Kosteniuk ist die Nummer 1 der Setzliste beim mit 150.000$ dotierten Cairns Cup, einem Superturnier für Frauen, das vom 6.-16. Februar im Saint Louis Chess Club stattfindet. Das bewährte Kommentatoren-Team um Jennifer Shahade, Yasser Seirawan und Maurice Ashley übernimmt die Live-Kommentierung des Turniers, an dem 10 Spielerinnen teilnehmen. Der erste Preis ist mit 40.000$ dotiert und führt damit sicherlich zu kämpferischem Schach unter den Spielerinnen aus sieben Nationen.

In diesem Jahr wird die Grand Chess Tour bereits zum fünften Mal ausgetragen und es gibt einige Neuerungen. Erstmals finden Turniere in Asien und Afrika statt, außerdem gastiert die GCT erstmals in Rumänien und Kroatien. Vor allem die kroatische Station hat es in sich, treten hier doch alle zwölf Teilnehmer zu einem klassischen Rundenturnier an. In Kombination mit dem Sinquefield Cup wird die Hälfte der Punkte beim Turnierschach vergeben, ehe Halbfinale und Finale wieder im Rahmen der London Chess Classic im Dezember ausgetragen werden. Hier findet ihr alle Details zu den nun acht Turnieren!

Betrugsfälle im Schach

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com