U14 scheidet in Erlangen aus

Am Samstag, den 25.09.2021 trat unsere U14-Mannschaft, bestehend aus Daniel Nagel, Tom Snover, Philipp Dyroff und Alexander Steigerwald in einer Ausscheidungspartie für die Qualifikation zur bayerischen Endrunde in Erlangen an.
Unsere Mannschaft kam gegen die favorisierten Erlanger an allen Brettern gut in die Partien. Auf den Brettern 2 und 4 einigten sich Tom und Alexander mit den schwarzen Figuren nach einer, bzw. eineinhalb Stunden und mehrfachem Wechsel der Spielvorteile mit ihren Gegnern auf Remis.
An Brett 3 blitzte Philipp, der am Samstag auch seinen 13. Geburtstag feierte, mit den weißen Steinen, während sein Gegner ausgiebig von seiner Bedenkzeit Gebrauch machte. Weiß konnte im Verlauf der Partie den gegnerischen König in die Mitte des Brettes drängen und dort in arge Bedrängnis bringen. Ein Fehler im Angriff brachte die Partie jedoch zum Kippen und Philipp musste sich nach 2,5 Stunden geschlagen geben.
So ruhten die Hoffnungen auf Daniel Nagel an Brett 1, der bei einem Sieg gegen den mit gut 350 DWZ-Punkten höher eingeschätzten Levin Isbilir ein Mannschaftsremis und wegen der dann anzuwendenden Berliner Wertung das Weiterkommen für Aschaffenburg hätte erreichen können. Daniel spielte mit Weiß eine sehr gute Partie und konnte sich kontinuierlich einen Vorsprung erarbeiten. Schlussendlich entwickelte sich ein Damenendspiel mit einem Bauer Vorsprung für Daniel. Eine Unachtsamkeit bei der Abwicklung des Endspiels eröffnete Schwarz aber die Möglichkeit durch Dauerschach die Parte zu remisieren, was Levin auch nutzte. Erlangen entschied so die Runde mit 2,5 : 1,5 Punkten für sich und steht nun in der Endrunde der bayerischen Mannschaftsmeisterschaft der U14.
Trotz allem herzlichen Glückwunsch an unsere Mannschaft, die den Erlangern mit einer tollen Leistung alles abverlangt hat.
Wir wünschen den Erlangern viel Erfolg bei der Endrunde und bedanken uns für den freundlichen Empfang und die Organisation. Die Jugendleiterin und Mannschaftsbetreuerin des SC Erlangen 48/88, Frau Hanna Marie Klek war sogar so freundlich und analysierte noch während der Runde die Partie von Johannes Keck gegen Tom Snover zusammen mit den beiden und gab Tom einige Hinweise für sein Spiel; dafür ein besonderer Dank.
A.Nagel

Alle Spiele kann man hier nachspielen

u14 in Erlangen

Schreibe einen Kommentar

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com