Standortbestimmung beim Bayerischen Jugend-Rapidturnier in Bamberg

Traditionell am 3. Oktober findet seit vielen Jahren das Bayerische Rapidturnier in der Bamberger  Graf Stauffenberg Realschule statt. Den üblichen Regeln folgend wurden 7 Runden Schweizer System mit 20 min. Bedenkzeit pro Spieler ausgetragen. Da aus den Turnierergebnissen auch die Oberfränkischen Meister und die Kreismeister des Schachkreises Bamberg ermittelt werden, ist das Turnier entsprechend hochkarätig mit starken Spielern besetzt. So konnten zwei unserer Jugendspieler in der U10 Tom und Philipp die Gelegenheit zu einer Standortbestimmung auf bayerischer Ebene nutzen, indem sie mit einigen der stärksten Schachspieler dieser Jahrgänge im Turnier spielten. Die Altersklasse U10 fand großes Interesse, es waren 37 Kinder gemeldet, davon 19 bereits mit DWZ Zahl, darunter wiederum 5 Spieler mit DWZ > 1000 und 10 mit DWZ zwischen 800 und 1000.

Anknüpfend an seine herausragende Leistung beim Unterfränkischen Rapid in Zellingen spielte Tom wieder ein starkes Turnier. Mit 5 von 7 Punkten erreichte er punktgleich mit dem drittplatzierten den 8. Platz und wurde bester Spieler ohne DWZ Wertung. Besonders hervorzuheben ist seine starke Partie gegen den zweitplatzierten Noah Kamleiter (DWZ 1452). Tom hatte im Endspiel Figurenüberlegenheit, dann aber durch ein unüberlegtes Berührt-Geführt am Ende doch etwas unglücklich das Nachsehen.

Philipp verschenkte leider durch übergroße Hektik zwei Partien an seine Gegner. Im Laufe des Turniers steigerte er aber seine Konzentration und Leistung deutlich. Am Ende des Turniers standen 4 Punkte auf seiner Habenseite und Platz 13 als zweitbester DWZ-loser Spieler.

 

Die Ergebnisse des Turniers sind unter folgendem Link zu finden:

https://bamberger-jugendopen.de/ergebnisse/

Schreibe einen Kommentar

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com