Lysander siegt in Trappstadt

Am 25. Mai wurde in Trappstadt ein Rapidturnier der unterfränkischen Wertungsserie ausgetragen. Drei Schweinheimer hatten den Weg bis nahe der Grenze zu Thüringen auf sich genommen.

In der U10 traf Lysander Schwab in der dritten Runde auf einen Gegner aus den Top Ten der bayerischen Rangliste. Im Endspiel waren drei gegnerische Freibauern an beiden Spielfeldrändern in bedrohliche Nähe der eigenen Grundreihe gelangt, während die eigenen Bauern weniger zahlreich und weniger vorgerückt waren. Allerdings stand als weiteres Material zwei eigenen Springern nur ein gegnerischer Läufer gegenüber; während also kein Spieler zur Mattsetzung ausreichende Offiziere zur Verfügung hatte, waren auf Lysanders Seite ein Springer sowie König fast bewegungsunfähig, da sie die Freibauern blockieren mußten. Das zuvor vom Gegner noch abgelehnte Remis wurde schließlich erreicht, nachdem viele geschickte Springerzüge und Zugzwangsituationen zum Gewinn bzw Abtausch aller Bauern geführt hatten.

Mit 6,5 Punkten und einem Punkt Vorsprung auf den Zweiplatzierten konnte Lysander erneut ein unterfränkisches Rapid für sich entscheiden. Als weiterer Schweinheimer Spieler war Tom Snover gestartet und zeigte wiederum eine gute Leistung in seiner ersten Saison. Bemerkenswert ist auch, daß er zwischenzeitlich bis auf Brett 2 aufgerückt war.
In der U8 traf Florentin Schwab vor allem in der ersten Turnierhälfte auf die starken Gegner. Im Auf und Ab des Turnierverlaufs zeigte sich, daß er jüngst erfolgreich an der Vermeidung einzügiger, leichtfertiger Fehler gearbeitet hatte und stellte sein Talent durch einige herausgearbeitete mehrzügige Mattfallen bzw. ein spielverkürzendes Turmopfer unter Beweis. Andererseits mußte er gegen turniererfahrenere Gegner, zum Teil leider auch infolge deren grenzwertiger Regelanwendungen, Punkte lassen. Schließlich belegte Florentin mit erneut 4 aus 7 Punkten den fünften Platz.

Gerhard Schwab

Schreibe einen Kommentar

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com