Wie setzest du Matt?

Betrugsfälle im Schach

Du bist am Zug

Zu der Webseite von shredderchess.de

FA Schach News

Fabiano Caruana (rechts) setzte sich beim Kandidatenturnier in Berlin durch und trifft nun auf Magnus Carlsen.

Beim Kandidatenturnier in Berlin setzt sich am Ende der Amerikaner Fabiano Caruana durch. Im November kommt es nun zum Aufeinandertreffen um den WM-Titel mit dem derzeitigen Weltmeister Magnus Carlsen.

Der Spitzenspieler und sein Sekundant: Rustam Kasimdschanow (links) und Fabiano Caruana

Fabiano Caruana ist auf dem besten Weg zum Sieg beim Schach-Kandidatenturnier in Berlin. Das liegt nicht nur am Amerikaner selbst. Rustam Kasimdschanow ist der wertvollste Sekundant der Welt.

Zwei der acht Kandidaten, die das WM-Herausforderungsturnier angehen: Sergej Karjakin (l.) und Fabiano Caruana

Erfahrene Kreative gegen junge Pragmatiker: Acht Großmeister treten an, um Schach-Weltmeister Carlsen herausfordern zu dürfen. Dabei gibt es einen Favoriten der Herzen – und einen Favoriten der Zyniker.

Mal scharf nachgedacht: Garri Kasparow in der Partie gegen Sergei Karjakin

„Bitte urteilt nicht so scharf“: Das Schachgenie Garri Kasparow gibt mit 54 Jahren ein kurzes Comeback. Er fordert die Weltklasse – und hat doch andere Ziele.

Der ehemalige russische Schachweltmeister Garri Kasparow spielt wieder.

Er gilt vielen als bester Spieler der Schachhistorie. 2005 war der Russe zurück getreten. Nun spielt er wieder. Zum Auftakt erreicht Kasparow beim Turnier in Saint Louis ein Remis.

Wenn nur die Katastrophentage nicht wären: Dortmunds Schachliebling Kramnik.

Wladimir Kramnik startete einst seine Karriere in Dortmund. Zwischen 1995 und 2001 holte er dort sechs der sieben Titel - und profitierte von sicheren Einladungen. Doch die Treue zum Russen hat auf die Qualität des Turniers geschlagen.

Ausmanövriert: Hou besiegt in Karlsruhe den Amerikaner Caruana.

Die Chinesin Hou Yifan ist die beste aktive Schachspielerin der Welt und tritt nicht mehr nur gegen Frauen an. Einen deutschen Großmeister hat sie bereits überspielt – aber ihre Teilnahme an Turnieren wird kontrovers diskutiert.

Alter und neuer Schach-Weltmeister: Magnus Carlsen.

Viele Millionen Fans fieberten beim Duell um den WM-Titel zwischen Magnus Carlsen und Sergej Karjakin mit. Warum nur interessieren sich so viele für ein biederes Brettspiel?

Der norwegische Schachweltmeister Magnus Carlsen nach seinem Titelgewinn am Mittwoch in New York

Passend zu seinem Geburtstag sichert sich Magnus Carlsen zum dritten Mal die WM-Krone: Das dramatische Finale gegen Herausforderer Sergej Karjakin endet mit einem 3:1 für den norwegischen Schach-Weltmeister.

Wer holt sich den WM-Titel – Sergej Karjakin (links) oder Magnus Carlsen?

Das Duell um die Schach-Krone zwischen Carlsen und Karjakin geht in die Verlängerung. Eine Entscheidung muss beim Schnellschach aber keineswegs fallen. Und dann hat der Herausforderer einen Vorteil.

Herausforderer Sergei Karjakin (l.) gegen Weltmeister Magnus Carlsen: Jetzt entscheiden Nuancen.

Die Schach-WM vor dem Showdown: Vor der zwölften Partie und letzten Partie liegen Magnus Carlsen und sein Herausforderer aus Russland gleichauf. Und nun überrascht Sergej Karjakin mit einer erstaunlichen Rechnung.

So glücklich wie selten: Magnus Carlsen gelingt der Ausgleich.

Bei der Schach-WM ist für Weltmeister Magnus Carlsen wieder alles offen. Trotz einer Niederlage lächelt Herausforderer Sergej Karjakin – und verrät seine Strategie für die letzten beiden Partien.

Archive

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com